Roboadvisor Vergleich

Robo-Advisor Vergleichs-Rechner

Nutzen Sie ganz einfach unseren Robo-Advisor Vergleichsrechner, um den besten und günstigsten Anbieter zu finden. Durch einen Klick auf "Gebühren" werden die Kosten jedes Anbieters aufgelistet, nach diesen sollten Sie Ihre Entscheidung richten, da die Performance nicht vorhersehbar ist.


Robo-Advisor Definition

Also Robo-Advisor werden digitale Finanzberater bezeichnet, welche Vermögensverwaltung auf regelbasierte Modelle und Berechnungen stützen.


Robo-Advisor Illustration

Robo-Advisor sind eine Form der Vermögensverwaltung, welche durch automatisierte Prozesse gestützt wird.


Mit Hilfe des Internets können Endkunden auf Robo-Advisor Software zugreifen und gegen geringe Gebühren die Vorteile dieser teilweise automatisierten Vermögensberatung nutzen.


Wie funktioniert ein Robo Advisor genau?

Bei einem Robo Advisor Finanzplan wird dem Kunden ein Portfolio aus ETFs (an den Börsen gehandelte Fonds) eingerichtet, welches in regelmäßigen Abständen neu balanciert und umgeschichtet wird.

Aber was genau ist ein Robo-Advisor?

Die Rebalancierung eines Portfolios wird aufgrund der Ergebnisse des Robo-Advisor Algorithmus getätigt. Ein Algorithmus ist eine Reihe von Berechnungsschritten, welche dazu dienen, ein Problem zu lösen.


In dem Falle der Robo-Advisor ist das Problem die Gestaltung des Anlegerdepots. Die einzelnen Schritte beinhalten die Berechnung der Zusammensetzung des Portfolios aufgrund von Risikofaktoren, nach denen die Anleger vor Eröffnung des Robo-Advisor Portfolios befragt werden. Dies passiert normalerweise in Form eines Online-Fragebogens.

Dabei gibt es drei verschiedene Formen von Robo Advisors, welche unterschiedliche Leistungen bieten:


Die 3 Arten von Robo Advisors auf dem Markt



Die drei Arten von Robo-Advisors im Bild

Es gibt 3 Typen von Robo-Advisor Vermögensberatung im Angebot.


1.Vom Robo Advisor verwaltete Anleger-Depots

Bei diesem vom Robo-Advisor verwaltetem Depot wird dem Kunden das umfassendste Angebot vermittelt. Der Anbieter erstellt erst für den Anleger die Depotzusammensetzung mittels der Robo-Advisor Algorithmen. Dann wird für den Kunden in einem bei einer Partnerbank eingerichteten Depot das Portfolio zusammengekauft.

Umschichtungen werden auch für den Kunden ausgeführt. Hier macht der Anbieter alles für einen, man füllt lediglich den Fragebogen aus, der dann als Basis für die Robo-Advisor Berechnungen dient.


2.Robo-Advisor Beratungstools

Ein Robo-Advisor Beratungstool ist lediglich eine Software, mit deren Hilfe fuer den Kunden eine geeignete Portfoliostruktur ermittelt wird. Der Benutzer gibt diverse Daten ein, wie seine Risikobereitschaft und daraus ermittelt die Software ein passendes Fonds-Portfolio.

Dem Anleger wird dann eine Zusammensetzung von Fonds (ETFs) empfohlen, welche er dann selber bei einem Onlinebroker kaufen kann.


3.Robo-Advisor Fonds

Robo-Advisor Fonds sind von einem Anbieter erstellte Dachfonds, welche mit Hilfe von Robo-Advisor Algorithmen erstellt wurden. Der Anleger kann diese an der Börse in Form von ETFs kaufen. Der Kunde such sich also lediglich selber einen oder mehrere ETFs als Anlageobjekt aus.

Sämtliche Robo-Advisor Investments lassen sich natürlich auch als Sparplan realisieren. Wie das geht, erfährt man beim jeweiligen Anbieter.


Bester Robo Advisor in Deutschland

Laut dem letzten Finanztest (kostenpflichtig) der Stiftung Warentest Deutschland wurden nur zwei Anbieter mit „gut“ bewertet: Quirion und Whitebox. Dabei wurde vor allem auf Kostentransparenz und Höhe der Kosten geachtet. Nutzen Sie einfach unseren Robo-Advisor Vergleichsrechner oben auf dieser Seite und finden Sie dort den günstigsten Anbieter.

Aber auch normale Finanzdienstleister wie die Deutsche Bank, comdirect oder Ing-Diba haben mittlerweile den Markt für Robo-Advisor für sich entdeckt. Das heißt, wenn Sie schon ein Aktiendepot besitzen, schauen Sie doch dort mal nach, ob nicht auch Robo-Advisor verwaltete Portfolios angeboten werden.


Echtgeld Test der Anbieter

Da die Performance der Fonds vom Markt und der Wirtschaftslage abhängt, und die vom Robo-Advisor ermittelte Portfolio Zusammensetzung für die meisten Kunden aufgrund der Risikoabschätzung unterschiedlich ist, macht ein Echtgeld Test keinen Sinn.

Die Performance wird für jeden Kunden unterschiedlich sein, das ist ja gerade der Sinn von Robo-Advisorn. Richten Sie Ihre Auswahl nicht nach solchen werbewirksamen „Echtgeld“ Tests.


Kosten der Robo-Advisor

Da Robo-Advisor ETFs zur Anlage nutzen, fallen da schon mal für die ETFs selber die Verwaltungskosten an, welche bei ETFs gleich in den Fondskurs eingerechnet werden. Zusätzlich dazu, berechnen die Robo-Advisor Anbieter noch mal im Schnitt 0,5% der Anlagesumme pro Jahr als Gebühren. In unserem Vergleichsrechner sehen Sie die Gebühren der Anbieter.


Die Kosten von Robo-Advisors

Bei einer Robo-Advisor Vermögensverwaltung fallen die ETF-Kosten und die Verwaltungsgebühren an.



Kostenlose Robo-Advisor

Da Robo-Advisor eine Form der Vermögensverwaltung ist, wird dies kein Anbieter kostenlos machen. Allerdings gibt es natürlich die von Robo-Advisors zusammengestellten Dachfonds. Diese ETFs kann man selbstverständlich wie andere ETFs auch an der Börse kaufen. Hierbei fällt lediglich die Verwaltungsgebühr wie bei allen ETFs an, aber keine zusätzliche Robo-Advisor Anbieter Gebühr.


Sind Robo-Advisor profitabel und sicher?

Sicher sind die Robo-Advisor alle, da sie ganz normale Finanzdienstleister sind, welche nur mit Genehmigung und Regulierung in Deutschland ihre Vermögensberatung anbieten dürfen. Ob sie profitabel sind, hängt immer vom Markt ab. In einer Rezession wird die Profitabilität von allem Anbietern höchstwahrscheinlich sinken.



Geschrieben von Armin Moghaddam, aktualisiert am 05.08.2018