10 kostenlose Demokonten für Aktien 2018 - ohne Anmeldung

So eröffnen Sie ein kostenloses Aktien Demokonto

Nutzen Sie ein kostenloses Demokonto um risikolos Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln


Bevor man mit echtem Geld an der Börsen Aktien handelt, sollte man sich mit dem Trading vertraut machen. Dafür ist ein kostenloses Demokonto ideal. Der Aktienhandel ist zwar nicht kompliziert, dennoch ist der direkte Einstieg ohne Erfahrungen selten von Erfolg gekrönt.

Wie soll man also mit dem Handel anfangen?

Ein Musterdepot oder ein Demokonto ermöglichen den risikolosen Test der eigenen Fähigkeiten und liefern dazu noch einen echten Einblick in die Trading Software des Onlinebrokers. Das heißt, selbst wenn man schon ein Börsenprofi ist, sollte man den Demo-Trading Zugang des jeweiligen Brokers nutzen um sich einen Überblick über die Funktionen zu verschaffen.

Einem Einsteiger ermöglicht so ein Test-Depot das entwickeln von Strategien in einer gefahrlosen Trading-Umgebung ohne echte Geld Verluste.



Plus500 Trading Software im Bild

Die Trading Software von Plus500 im Bild. Für den Demo-Zugang ist lediglich eine Email und ein selbst gewähltes Passwort nötig. Mit diesen Daten kann man sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder einloggen und weiter traden.
Testen Sie das Demokonto gleich selber hier: Plus500 Demokonto

CFDs sind komplexe Instrumente, Ihr Kapital unterliegt durch die Hebelwirkung einem Risiko, wenn sie CFDs handeln. 74-89% der Kunden verlieren Geld, wenn sie mit CFDs handeln. Seien Sie sich des hohen Risikos, Ihr Geld zu verlieren, vorher bewusst!

Aktien-Demokonto: Die Anbieter

Viele Onlinebroker bieten mittlerweile kostenlose Demokonten an, um deren Trading Software vor Depoteröffnung testen zu können. In der Regel gibt man lediglich seine Email an und erhält sofort die kostenlosen Zugangsdaten. Dann kann man gleich mit dem Demo-Trading beginnen.

Der Test mit einem Demokonto ist also in der Regel ohne vollständige Anmeldung oder Depoteröffnung möglich. Meist ist die Nutzungsdauer des Testaccounts unbegrenzt, aber manchmal wird sie auch auf 30 Tage beschränkt. Dies wird aber bei dem Zugang vorher mitgeteilt.

Wir stellen Ihnen nun die deutschen Onlinebroker mit kostenlosen Demokonten vor:

Captrader: Captrader nutzt die Trader Workstation und die Agenatrader Software, für beide ist ein 30 Tage Demozugang verfügbar. Man kann sich dafür kostenlos mit den vollständigen Adressdaten und Email registrieren.

Aktienchart von Bitcoin Group SE

Die Handelsplattform TWS 4.0 von Captrader im Bild. Probieren Sie die Tradingsoftware am besten gleich selber aus:
Hier geht es direkt zum Demokonto von Captrader.

Consorsbank: Die Consorsbank bietet ein Demomodus der Kontoansicht und aller Funktionen, aber keine Möglichkeit aktiv zu traden. Lediglich für den CFD-Handel bei der Consorsbank gibt es einen Demomodus. Dafür muss man sich aber mit seinen vollständigen Daten bei der Consorsbank Community registrieren. Danach findet man das Demokonto unter Wertpapierhandel und dann CFD-Handel.

Flatex: Flatex bietet Demokonten für den Aktienhandel, Forexhandel und CFDs an. Die Registrierung benötigt keine Adressdaten, lediglich Name, Email und Telefon. Zu den Demokonten gelangt man unter „Handel“ und dann „Handelsplattformen“, dort ist ein riesiger „Jetzt testen“ Button.

Banxbroker: BANX nutzt ebenfalls die Trader Workstation Software und ermöglicht einen kostenlosen Test nach einer Registrierung mit Email- und Adressdaten.

Lynxbroker: Auch Lynx nutzt die TWS 4.0 und bietet den kostenlosen Test gegen ein kurzes Formular mit Email- und Adressdaten an.

Aktienchart von Bitcoin Group SE

Die Trader Workstation wird auch von Lynxbroker angeboten. Sogar mit der Demoversion von Lynx kann man das Chart-Tool der TWS ausprobieren und hilfreiche Aktiencharts erstellen.
Hier geht es direkt zum kostenlosen Demokonto.

Onvista Bank: Die Onvista Bank bietet einen kostenlosen Demozugang für Ihre Handelssoftware GTS Trader an, diesen kann man gegen eine einfache Email-Anfrage anfordern. Außerdem wird ein Musterdepot im Rahmen der „my Onvista“ Registrierung angeboten, welches sich zum Test langfristiger Investment-Strategien eignet. Ein Demokonto für das CFD-Trading bei Onvista kann man gegen Registrierung mit Email und Namen eröffnen.

sbroker: Beim Onlinebroker der Sparkasse kann man mit der professionellen Tradingsoftware „Marktinvestor pro“ handeln. Diese kann man einfach unter „Services“ und dann „Handelssoftware“ als Demoversion ohne Anmeldung ausprobieren.

Plus500: Der CFD-Broker Plus500 bieten einen kostenlosen Demomodus des CFD-Handels an, die Anmeldung geht sehr schnell, da man lediglich ein Passwort aussuchen und eine Email eintragen muss. CFDs sind zwar Differenzkontrakte auf Aktien, doch im Demokonto merkt man kaum einen Unterschied im Trading. Deswegen eignet sich das Plus500 Demokonto sehr gut zum schnellen Ausprobieren.

Video von Plus500: Für den Handel mit dem kostenlosen Demokonto von Plus500 ist lediglich die Angabe einer Email Adresse und eines selbst gewählten Passworts nötig. So kann man sich später wieder einloggen und weiter das Traden testen.

Wie und wo kann ich mir ein kostenloses Demokonto für Aktien eröffnen?

Das geht ganz einfach und schnell. Man sucht sich hier auf der Seite einen Broker aus, klickt sich auf dessen Webseite durch und wählt das kostenlose Demokonto aus. Dann gibt man noch seine Email Adresse oder weitere Angaben ein und dann kann es auch noch losgehen mit dem simulierten Aktienhandel.

Meistens muss man vorher die Trading Software runter laden und installieren, auch das geht sehr einfach und weitgehend automatisch. Eine Anleitung ist bei jedem Anbieter dabei, falls es doch nicht von allein klappt.

Als Anfänger sollte man erst mal ohne Risiko kostenlos Traden um sich mit dem Aktienhandel vertraut zu machen.



Kostenlose Demokonten für Forex und Binäre Optionen

Da Forex Trading und der Handel mit binären Optionen ohne Trading Software kaum möglich ist, bietet jeder Anbieter solcher Produkte einen Demozugang zu seiner Software an. So kann man die Software testen oder den ungewohnten Handel mit Optionen und Währungen (Forex) lernen.



Fazit: Steigen Sie mit einem Trading Demokonto ohne Anmeldung in den Aktienhandel ein

Ein kostenloses Demokonto ohne kostenpflichtige Anmeldung ist als erster Schritt für den Einstieg in den Aktienhandel durchaus die beste Wahl. Es ermöglicht einen ersten Einblick in die Welt der Aktien und Börsen ohne dass man sich gleich an einen Broker binden muss.

Dadurch, dass lediglich die Email und der Name verlangt wird, bleibt die Eröffnung des Accounts unverbindlich und kostenlos. Man kann so also mehrere Onlinebroker austesten und sich dann für den besten entscheiden.

Selbst wenn man sich schon mit dem Trading auskennt, ist ein Demokonto empfehlenswert um sich die Handelsplattformen der Broker anzuschauen. Danach kann man immer noch einen Broker Vergleich mit unserem Kostenrechner für Aktiendepots machen.

Unsere Empfehlung: Probieren Sie jetzt gleich den Handel aus und testen Sie die kostenlosen Demokonten bei Plus500 (CFDs) und Captrader (Aktien).

Hier geht es zum Demokonto von Plus500

Direkteinstieg in das Demokonto von Captrader!

Das kostenlose Demokonto als Hilfsmittel bei der Brokerwahl

Bei der Wahl eines Onlinebrokers müssen verschiedene Dinge beachtet werden. In ersten Linie wird man wohl auf die Gebührenstruktur wert legen, denn der Profit aus dem Aktienhandel hängt schließlich auch davon ab, wie viel Orderkosten man bei jedem Trade abdrücken muss.

Die Depotführungskosten werden eher langfristigen Anlegern Sorgen bereiten, allerdings haben die meisten Broker diese mittlerweile aus Wettbewerbsgründen abgeschafft.
Das Handelsangebot und die Handelsplattform sind weitere wichtige Kriterien bei der Auswahl des richtigen Onlinebrokers. Das Handelsangebot beschreibt, welche Aktien in welchen Ländern handelbar sind und ob weitere Finanzprodukte wie Optionen, CFDs und Fonds angeboten werden.

Ein Handelsangebot wird bei jedem Anbieter umfangreich beworben, es ist also leicht einsehbar. Die Handelsplattform dagegen ist meist nicht direkt einsehbar ohne extensive Nachforschungen, daher ist ein kostenloses Demokonto so hilfreich bei der Entscheidung.

Hier kann man die Handelsplattform selber einsehen und ist nicht auf kleine Bilder oder Listen der Features angewiesen.

Geschrieben von Armin Moghaddam, aktualisiert am 02.08.2018