Der Broker-Vergleich Depotrechner für Transaktionskosten:


Wir danken unseren Partnern von Financequality, die diesen Depotrechner zur Verfügung stellen.


Weitere Einstellungen im Depotrechner

Unter jedem Broker in der Tabelle finden Sie weitere Informationsmöglichkeiten. Ein Klick auf Produktdetails blendet die genauen Kosten und Gebühren jedes Brokers ein. Dort finden Sie die Preise für Limitorders und ob der Broker Realtime Kurse anbietet. Auch weitere Produkte wie Kreditkarten oder Girokonten werden dort erwähnt.

Aktuelle Neukundenangebote der Broker

Ein Klick auf Neukundenangebote offenbart die aktuellen Sonderaktionen des jeweiligen Brokers. Als Neukunde zählt man in der Regeln, wenn man 2 Jahre kein Kunde bei der entsprechenden Depotbank war. Diese Aktionen können Prämien für die Depoteröffnung oder auch geringere Gebühren beinhalten. Ein sehr lukratives Angebot in dieser Sparte kann eventuell den Unterschied zwischen zwei ähnlichen Onlinebroker machen, daher lohnt es sich hierauf zu achten.

ETF-Sparpläne und deren Gebühren

Der Reiter ETF-Sparplan bietet Informationen zum ETF Angebot des Direktbrokers. Dort findet man die Anzahl der handelbaren ETFs und die Mindestsparrate. Die Höhe der Gebühren wird dort ebenfalls aufgelistet. Welche Fonds gebührenfrei handelbar sind, wird ebenfalls erwähnt. Wenn sie wert auf andere Ausführungsintervalle legen, dann finden Sie dort alle Möglichkeiten der ETF-Sparpläne.

Die Einlagensicherung bei einem Onlinebroker

Die Einlagensicherung bezeichnet den Sicherheitsfonds mit dem die Verluste von Kunden einer Bank abgesichert werden. Hier finden Sie Informationen zur Absicherung des jeweiligen Onlinebrokers. Unter 100.000 Euro braucht man sich da kaum Gedanken machen. Darüber kann es aber sinnvoll sein sich diesen Punkt genau anzuschauen und eventuell das Kapital auf mehrere Banken aufzuteilen.