Börsenweisheiten und Zitate der Gurus

Die lustigsten und besten Börsensprüche von Kostolany und Co.

🌍


Manchmal, wenn es an der Börse nicht so gut läuft, braucht man etwas Inspiration. Die Weisheit einer Berühmtheit, die alles schon hinter sich hat, kann einem da weiterhelfen.

Deswegen kommen jetzt meine Lieblingszitate, Trading Sprüche und Börsenweisheiten der legendären Investoren und Spekulanten.

Die lustigsten Börsensprüche dürfen natürlich auch nicht fehlen!

Fangen wir erst mal mit etwas Börsenhumor an:


Lustige Börsenweisheiten

Wenn man mal wieder etwas entsetzt ist, oder sonst wie schockiert, dann kann etwas Galgenhumor nicht schaden.

Das haben auch die großen Börsen-Gurus schon gewusst!

Los geht es mit Mark Twain! Ja, selbst der große Schriftsteller hatte schon etwas zur Börse zu sagen.

Oktober: Dies ist einer der besonders gefährlichen Monate, um mit Aktien zu spekulieren.

Die anderen sind Juli, Januar, September, April, November, Mai, März, Juni, Dezember, August und Februar.

Im englischen Original:

„October: This is one of the peculiarly dangerous months to speculate in stocks.

The others are July, January, September, April, November, May, March, June, December, August, and February.“

Zitat aus dem Buch Pudd’nhead Wilson (1894) von Mark Twain.

Mein Kommentar: Diese sarkastische Bemerkung soll klarmachen, dass jeder Monat an der Börse „besonders“ gefährlich sei.


Mark Twains Boersenweisheit

Mark Twain erheitert uns mit diesem besonders cleveren Börsenspruch.


Aber ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass die großen Börsencrashes von 1929, 1987 und 2008 alle im Oktober stattfanden!

Weiter geht es mit dem großen Spekulanten Andre Kostolany:

Die Kursentwicklung hängt allein davon ab, ob mehr Dummköpfe als Papiere da sind oder mehr Papiere als Dummköpfe.

Dieses Zitat stammt eigentlich von einem seiner Ausbilder an der Pariser Börse, mit diesem Spruch wurde dem jungen Kostolany der Markt erklärt.

Man findet diesen Börsenspruch auch oft mit den Worten „Idioten“ und „Aktien“ statt Dummköpfe und Papiere.


Andre Kostolanys Boersenspruch ueber Idioten und Aktien

Ein sehr bekannter Börsenspruch vom in Deutschland sehr bekannten Spekulanten Andre Kostolany.


Mein Kommentar: Besser kann man die Börse nicht zusammenfassen. Wir haben heutzutage durch das Internet sogar das perfekte Messgerät. Wenn in den sozialen Netzwerken jeder fragt, welche Aktien er kaufen kann, und die Stimmung sehr positiv ist, dann wird es wohl bald runter gehen.

Und noch ein lustiger Spruch von Kostolany:

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit.

Kommentar: Ja genau, Straßenbahnen und Aktien, bloß nicht hinterherlaufen, denn die Türen sind schon zu!


Andre Kostolany Aktienspruch

Eine weitere goldene Weisheit vom Altmeister Kostolany. Man darf die Analogie nur nicht zu weit verfolgen.


Denn manchmal fährt die nächste Bahn erst am nächsten Morgen, was dann Andre? Was soll man denn in der langen kalten Nacht machen?

Die folgende Weisheit mag ich besonders gern:

Ökonomen haben 14 der letzten 3 Rezessionen erfolgreich vorhergesagt.

Das englische Original:

Economists have successfully predicted 14 of the last 3 recessions.

Woher dieses Zitat stammt, ist leider nicht ganz klar, wahrscheinlich ist es einfach nur ein lustiger Spruch, den jemand in einem Börsenforum abgelassen hat.


Oekonomen und Rezessionen

Eine tolle Weisheit über unsere Freunde, die lieben Wirtschaftsanalysten.


Kommentar: In seiner Einfachheit ist diese Weisheit unübertroffen, wer kennt nicht die Weltuntergangpropheten, die jedes Jahr eine Rezession und den großen Börsencrash vorhersagen?

Jetzt kommt jemand, den man auf so einer Seite nicht erwarten würde: Woody Allen, Komiker und Schauspieler! Dies sagte er einmal zur Börse:

Ein Börsenmakler ist jemand, der das Geld anderer Leute investiert, bis alles weg ist.

Englisches Originalzitat:

A stock broker is one who invests other peoples money until its all gone.

Das Zitat stammt aus Warren Buffets Buch, The Tao of Warren Buffett (2006).

Kommentar: Eine sehr zynische Bemerkung von Warren, die wohl auf schlechten Erfahrungen mit seinem Broker beruht.

Allerdings hat Buffet dieses Zitat von Woody Allen in einem durchaus sinnvollen Kontext angeführt. Er hinterfragte die Motivationen von Vermögensberatern, und warum Investment Banker das Geld anderer Leute investieren müssen und ihnen ihr eigenes nicht reicht.

Etwas, was man immer im Hinterkopf behalten sollte, wenn man Vermögensverwaltungen in Betracht zieht.

Nun kommen wir zu den sehr ermutigenden Worten von Peter Lynch, einem der besten Fondsmanager aller Zeiten:

Jeder hat genug Hirn um dem Aktienmarkt zu folgen. Wenn Sie die Mathematik der 5. Schulklasse geschafft haben, können Sie es auch.

Das besser klingende englische Originalzitat:

Everyone has the brainpower to follow the stock market. If you made it through fifth-grade math, you can do it.

Dieses Zitat von Peter Lynch wurde ich diversen Börsenbüchern genannt, eine genaue Quelle wurde allerdings nicht erwähnt.


Peter Lynch Mathematik und Boerse

Wenn der liebe Peter Lynch recht hat, dann erklärt das vielleicht die ein oder andere merkwürdige Chartbewegung.


Kommentar: Das sind doch Worte, die Lust auf den Markt machen, oder nicht? 5. Klasse? Schaffen wir das? Eine Beispielaufgabe gefällig?

0,85:0,16=?

Hmm…Dezimalwerte dividieren, na also ich bin nicht so sicher, ob die meisten Investoren das auf Anhieb hinkriegen würden. Sorry, Mr.Lynch!

Die nächste lustige Börsenweisheit stammt angeblich vom großen Wirtschaftswissenschaftler John Maynard Keynes:

Drei Dinge treiben den Menschen zum Wahnsinn. Die Liebe, die Eifersucht und das. Studium der Börsenkurse.

Woher das Zitat stammt ist leider ungewiss, und ich konnte trotz langwieriger Recherche kein englisches Originalzitat finden. Ich vermute dieses Zitat hat sich jemand anderes ausgedacht.


Keynes ueber Liebe und Boersenkurse

Zumindest das Letztere der drei Dinge, die John Maynard Keynes in den Wahnsinn treiben, können wir wohl alle nachvollziehen.


Trotzdem macht es in unzähligen reputablen Büchern und Webseiten die Runde, allerdings nur im deutschen Sprachraum.

Doch Spass beiseite, jetzt kommt Warren:


Die besten Börsenweisheiten

Die besten Börsenweisheiten sind jene, welche uns dabei helfen, bessere Investoren zu werden.

In diesem Abschnitt werden die Zitate nach den Berühmtheiten geordnet.

Los geht es mit Warren Buffet.


Zitate von Warren Buffet

Breite Diversifikation wird nur gebraucht, wenn die Anleger nicht wissen, was sie tun.

Englisches Originalzitat:

Wide diversification is only required when investors do not understand what they are doing.

Kommentar: Übersetzt bedeutet diese Weisheit, dass Diversifikation eigentlich nicht so gut ist, aber Anfänger schon vor größeren Pleiten schützen kann.


Buffet ueber Diversifikation

Warren Buffet war offensichtlich kein grosser Fan von Diversifikation.


Dazu gibt es noch ein ähnliches Zitat von ihm:

Diversifikation ist ein Schutz gegen Unwissen. Es macht nur wenig Sinn für diejenigen, welche wissen, was sie tun.

Englisches Originalzitat:

Diversification is a protection against ignorance. It makes very little sense for those who know what they’re doing.

Im Grunde die selbe Weisheit, nur anders verpackt. Frischlinge sollten lieber diversifizieren, aber alte Hasen können auch mal mehr aufs Ganze gehen.

Und nun zu diesem Juwel:

Sie sollten gierig sein, wenn die anderen ängstlich sind. Sie sollten ängstlich sein, wenn die anderen gierig sind. So einfach ist es. …Alle sind gerade alle sehr ängstlich. Tatsächlich habe ich in meinem erwachsenen Leben bei den Leuten noch nie so viel Angst vor der Wirtschaft gesehen wie jetzt gerade.

Englisches Originalzitat:

You want to be greedy when others are fearful. You want to be fearful when others are greedy. It’s that simple. … They’re pretty fearful. In fact, in my adult lifetime, I don’t think I’ve ever seen people as fearful economically as they are right now.

Dieses Zitat stammt aus einem Interview bei CNBC mitten in der Finanzkrise 2008. Hätten wir damals bloß auf ihn gehört! Im Moment ist wohl eher das Gegenteil der Fall.

Weiter zur Intelligenz:

Anlageerfolge korrelieren nicht mehr mit dem I.Q., sobald man die Grenze von 25 IQ überschritten hat. Neben dieser gewöhnlichen Intelligenz braucht man viel eher ein gebremstes Temperament, um die Dränge zu kontrollieren, welche anderen Menschen Probleme beim Investieren verursachen.

Englisches Originalzitat:

Success in investing doesn’t correlate with I.Q. once you’re above the level of 25. Once you have ordinary intelligence, what you need is the temperament to control the urges that get other people into trouble in investing.

Dieses Zitat stammt aus einem Business Insider Artikel, der leider schon 20 Jahre alt und nicht mehr aufzufinden ist.

Kommentar: Buffet betont hier, dass Selbstkontrolle und ein gezügeltes Temperament viel wichtiger sei als hohe Intelligenz. Das erklärt vielleicht auch, warum es so oft gute Ergebnisse mit Schimpansen bei der Aktienauswahl gegeben hat.


Geschrieben von , aktualisiert am