Die besten Aktiendepots 2017 im Broker Vergleich

Finden Sie den besten Aktien Broker mit unserem Vergleichsrechner & fangen Sie mit dem Traden an!


Den besten Broker finden:

Willkommen bei broker-vergleich.com, dem Informationsportal zum Thema Onlinebroker, Aktiendepot und Börse. Hier finden Sie alle Informationen, die bei der Auswahl eines Direktbrokers relevant sind. Achten Sie auf diverse wichtige Kriterien wie Ordergebühren, Kontoführungsgebühren und Tradingsoftware, dann finden Sie das beste Depotkonto für Ihre Bedürfnisse. Benutzen Sie unsere Depot Vergleichsrechner zum einfachen Vergleichen der günstigsten Broker.



Aktuelle Nachrichten aus der Welt der Onlinebroker und Aktien:

Broadcom Aktienchart Minibild

Neu: Die 7 besten Aktien der letzten 5 Jahre

Sieben Aktien, die ihre Anleger innerhalb von fünf Jahren reich gemacht haben. Inklusive Aktiencharts, Kurzanalyse und Ausblick.

Blockchain Technologie Vorschaubild

Blockchain Investments: Die Technologie hinter der Bitcoin

Den Bitcoin Hype verpasst? So geht das Investment in die Blockchain Technologie.

Aktien kaufen Anleitung Teaserbild

Für Anfänger: Wie kauft man Aktien im Internet? Die Grundlagen.

Sie wollen mit dem Aktienhandel anfangen, aber wissen nicht wie es geht?
Lesen Sie jetzt unsere Börsenhandel Kurzanleitung!

MTANs noch sicher? Kontoplünderungen bei Privatkunden

Onlinekonten leer geräumt:Trotz vermeintlicher Sicherheit häufen sich die Fälle von Kontoplünderungen bei Privatkunden. Wie Sie sich schützen können erfahren sie hier bei uns.

Trader Workstation Bild

Neu bei broker-vergleich.com: Binäre Optionen

Von fallenden Aktienkursen profitieren? Wir beleuchten das hochspekulative Finanzinstrument "Binäre Optionen" und erklären die Funktionsweise und die Risiken.

Trader Workstation Bild

Professionelle Handelssoftware TWS 4.0 auch für Kleinanleger:

Die Trading Softwaren Trader Workstation im Fokus. Features und Leistungen der professionellen Handelssoftware bei uns in der Vorschau.

Binäre Optionen erklärt

Optionenbroker 24option in der Nahaufnahme. Lesen Sie, welche Leistungen und Konditionen der Broker für risikobereite Daytrader bietet.


Machen Sie den Depotvergleich anhand dieser Kriterien:

  • Wie hoch ist die Einlagensicherung der Direktbank?
  • Welche Online Depots sind ohne Grundgebühr?
  • Fallen extra Kosten wie Limitgebühren an?
  • Welche Direktbroker bieten kostenlose Echtzeitkurse?
  • Welche Sonderaktionen für Neukunden laufen aktuell?
  • Bietet das Aktiendepot außerbörslichen Handel, Fonds und Auslandshandel?


Das beste Aktiendepot finden Sie mit dem Transaktionskosten Depot Rechner oder unserer Online Broker Vergleich Tabelle:

Direktbank Logo Onlinebroker 5000 Euro Order Service und Extras Gesamt Wertung Infos
plus500 cfd trading Plus500 0€ (Spreads) Excellent sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
captrader zertifikate Captrader 5€ Sehr gut sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
onvista firmenlogo Onvista 0-17,49€ Excellent sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
1822direkt - Die clevere Direktbank. 1822direkt 7,95€-15,90€ Sehr gut sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
banx logo Bild BANX Brokerage 7€ Sehr gut sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
Cortal Consors Logo Bild Consorsbank 4,95€ Excellent sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
Sbroker Wappen Bild S Broker 8,99€ Sehr gut sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
Das Flatex Logo kleine Version flatex 7€ Sehr gut sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
Logo_88x31 maxblue 12,50€ Sehr gut sternchen iconsternchen iconsternchen icon4 Sterne! Details
ing-diba direktbank bild ING-DiBa 13,75€ Sehr gut sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
comdirect comdirect 17,40€ Gut sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
netbank finanzen netbank 10,00€ Befriedigend sternchen iconsternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
dkb girokonto DKB Broker 10,00€ Befriedigend sternchen iconsternchen iconsternchen icon Details
citibank grafik Targobank 12,50€ Befriedigend sternchen iconsternchen iconsternchen icon Details

Die Preise der Broker sind ohne Handelsplatzentgelte/Abwicklungsentgelte, welche in unterschiedlicher Höhe je nach Börsenplatz anfallen. In der Regel betragen sie zusammen 1 bis 2 Euro, nur selten auch mehr, vor allem im Parketthandel, im XETRA eher weniger. "Service und Extras" beschreibt Sonderleistungen wie zum Beispiel die Trader Beratung und die kostenlose professionelle Trading Software "ActiveTrader" der Consorsbank. Zur Consorsbank: In den ersten 12 Monaten 4,95 Euro pro Order, danach 4,95 Euro + 0,25% des Orderwertes
DAB Bank: In den ersten 12 Monaten 4,95 Euro pro Order, danach 4,95 Euro + 0,25% des Orderwertes und Handelsplatzentgelt
Siehe Rabattmodell (10% bis 80%) für Vieltrader von S-broker
Bei Onvista: Je nach Guthaben sind Aktieneinkäufe gratis nach dem FreeBuy Modell, sonst 5,99 Euro + 0,23% des Orderwertes
Bei 1822direkt: In den ersten 6 Monaten gibt es 50% Rabatt auf die Orderprovision
Plus500 is ein CFD Service, der extremes Risiko für Ihr Kapital birgt, nur erfahrene Trader sollten sich damit befassen. Zum Einstieg ist es besser erstmal normale Aktien zu handeln.


Anmerkungen zur Broker Vergleichstabelle und dem Depotrechner

Die Orderpreise sind grob berechnete Werte ohne Börsenplatzgebühren / Maklercourtage, die nicht immer exakt sind. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Preise und Konditionen unterliegen oft Änderungen und müssen auf der jeweiligen Anbieterseite geprüft werden.



Die Gesamt Wertung beinhaltet:

Was immer Ihnen am wichtigsten ist bei einem Direktbroker, hier werden Sie den richtigen Anbieter finden. Im Direktbank Vergleich wird jeder Online Broker einzeln unter die Lupe genommen, und anschliessend werden alle Aktiendepots unter den wichtigsten Merkmalen verglichen. Welcher Depotanbieter als Bester Broker 2017 empfohlen wird, wird anhand dieser Kriterien beurteilt.



Wichtige Kriterien bei der Auswahl eines seriösen Onlinebrokers

Der beste Broker für die passenden Strategien und die persönliche Risikobereitschaft

Bevor Sie als Privatanleger einen Brokervergleich machen um Ihre ersten Erfahrungen an der Börse zu sammeln, sollten Sie sich Gedanken um Ihre geplanten Handelsstrategien machen. Jede Brokerage ist für jede Strategie unterschiedlich gut geeignet. Planen Sie ein hohes Handelsvolumen oder wollen Sie eher langfristig anlegen? Erst wenn Sie sich entschieden haben, welche Tradingstrategie Sie verfolgen wollen, sollten Sie ein Depot eröffnen. Jemand, der aktives Daytrading betreiben möchte, wird eher auf Kriterien wie Orderkosten und die Verfügbarkeit ausgefallener Handelsprodukte wie ECN-Handel, Forex oder STP-Handel wert legen. Für einen Daytrader dieser Art kann sogar ein Wechsel zu einem spezialisierten CFD Broker oder einem Optionen Broker sinnvoll sein. Sogar in diesen Segmenten finden sich seriöse Anbieter mit denen man CFDs und Optionen handeln kann. Auch die Handelsplattform, auf welcher das Trading stattfindet, wird eine entscheidende Rolle spielen. Für einen langfristigen Anleger mit eventuell knappem Budget sind eher Merkmale wie Mindesteinzahlung, Kosten der Depotführung und das Angebot der Sparpläne wichtig. Vor allem die Mindesteinlage variiert sehr stark zwischen den unterschiedlichen Brokern am deutschen Markt.

Die Verschiedenen Handelsprodukte und die beste Handelsplattform

Aktive Trader werden bei der Entscheidung besonderen Wert auf die jeweilige Handelsplattform der Broker legen. Ist sie komfortabel zu nutzen? Erhebt der Anbieter monatliche Kosten für die Nutzung oder ist die Nutzung der Plattform kostenlos bzw. bereits in der Depotgebühr enthalten? Liefert sie besondere Features wie Handelssignale? Kann man mit ihr außerbörslich handeln? Um diese Entscheidung zu erleichtern bieten viele Broker ein Demokonto an, mit welchem man sich in Ruhe alle Handelsplattformen anschauen und unabhängig testen kann.


Einlagensicherung und Transparenz im Umgang mit den Kundengeldern

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl eines passenden Onlinebrokers ist die Sicherheit der Kundengelder. Wie hoch ist die Einlagensicherung, wie hoch ist die Transparenz der Finanzlage der Depotbanken? Die unabhängigen Berichte in unserem Brokervergleich enthalten detailierte Informationen über die Einlagensicherung jeder vorgestellten Bank. Bei besonders prekärer Finanzlage einer Depotbank kann sogar ein Depotwechsel Sinn machen. Auch die Regulierung des jeweiligen Brokers ist wichtig, sie wird in unseren Erfahrungsberichten eine Rolle spielen.


Beratung und Support bei einem Onlinebroker

Anders als bei einer herkömmlichen Filialbank hat man natürlich keinen Bankberater als Ratgeber, der einem mit Depotanalysen und Neuigkeiten über die aktuelle Marktlage weiterhilft. Dennoch bieten viele Onlinedepots extra Services wie Trading Ratgeber und Ausbildungskurse für Einsteiger an. Diese Informationen können zum Beispiel auch bei der Analyse von Aktien Fonds oder auf der Suche nach dem richtigen Sparplan helfen. Dort wird man wichtige Angaben wie die Mindestanlage und den Ausgabeaufschlag finden, wenn man die Anlageinstrumente vergleicht.
Besonders achten sollte man auf das Angebot von Telefon- und Chatsupport, damit kurzfristige Probleme des Handels schnell gelöst werden können. Die Erfahrungsberichte auf broker-vergleich.com enthalten ausführliche Informationen zum Supportangebot jeder Onlinebank.


Das richtige Trading Produkt für jeden Anleger/Händler

Jede Handelsstrategie braucht das passende Handelsprodukt. Deswegen sollte man das Handelsangebot jedes Brokers genau analysieren und bewerten. Diese Aufgabe übernimmt unser Brokervergleich für Sie, die Verfügbarkeit von Handelsprodukten wie Optionen und ETF wird bei unserer Bewertung unter anderem berücksichtigt. Unsere Vergleiche seriöser Onlinebroker werden stets aktuell gehalten. So kann man bei einem passenden Broker verschiedene Finanzinstrumente handeln und braucht nicht gleich einen extra Forex Broker um ein paar Währungspaare zu traden. Möchte man jedoch beispielsweise nur CFDs handeln, so kann es schon Sinn machen sich für einen speziellen CFD Broker zu entscheiden.


FAQ: Häufige Fragen zum Aktienhandel mit einem Aktien Broker

Sollte man jetzt investieren oder spekulieren?

Diese Frage lässt sich leider kaum beantworten, da niemand wissen kann, wo die Aktien Börse hingeht. Historisch gesehen lag man meistens ganz gut, wenn man nach so heftigen Krisen eingekauft hat, aber es kann auch manchmal 10 Jahre dauern, bevor der nächste Aufschwung an der Aktien Börse kommt.

-->Nach Oben zur: Depotvergleich Tabelle

Wie kann ich mit einem Direktbroker Aktien kaufen?

Durch eine Onlinebroker oder auch brokerage können Sie Aktien kaufen. Online Finanzinstitute wie die Onvista AG (ehemals Fimatex) oder comdirect bieten Aktienhandel auf webbasierten Lösungen an. Einfach hier beim Onlinebroker Vergleich ein Aktiendepot auswählen, Geld in das Depot senden, und schon können Sie anfangen mit dem Aktienhandel (oder auch dem Fondshandel). Hier bei uns finden Sie eine Übersicht der besten Broker 2017 inklusive Vergleiche und einem Marktüberblick.

Kann man mit einem Depotkonto auch Aktienanleihen kaufen?

Ja das geht, mit einem Aktiendepot der meisten Discountbroker kann man auch Aktienanleihen kaufen. Aktienanleihen werden wie gewöhnliche Anleihen an den Börsen gehandelt. Aber anders als normale Bonds können Aktienanleihen am Ende der Laufzeit auch in Aktien anstatt in Bargeld ausbezahlt werden.

Ich möchte US Aktien traden, geht das auch mit einer deutschen Direktbank?

Ja, so ziemlich alle Direktbanken bieten auch den US Handel an der New Yorker Börse (Wall street) an. Man sollte auf Kosten und Gebühren achten, da diese bei US Aktien an der Wall Street meist viel höher sind als bei deutschen Werten an deutschen Handelsplätzen.

Kann man mehr als einen Onlinedepot haben?

Ja, man kann bei jeder Direktbank ein Depot haben, wenn man das denn möchte. Manchmal kann das sinnvoll sein, wenn die Gebühren für verschiedene Anlageformen (Aktien fonds, Auslandshandel, Penny Stocks) unterschiedlich sind. Man sollte jedoch immer auch die fixen Kosten (Depotgebühren) im Auge behalten. Diese findet man zum jeweiligen Onlinebroker unter "Details" oben im Depot Vergleich.

Muss man ein perfektes Schufa-Rating besitzen?

Nein, die meisten Online-Depots sind reine Guthabenkonten, das heisst man bekommt dort keinen Kredit und benötigt somit auch keine Schufa Abfrage. Nur Broker, bei denen man auf Margin/Kredit handeln kann, werden sich bei der Schufe erkundigen.

Aktienhandel : Was ist daytraden?

Daytraden ist der Aktienhandel innerhalb eines Tages, ein Trader kauft und verkauft mehrmals täglich am Tag eine oder mehrere Aktien. Daytrading ist also wie normaler Aktienhandel, nur dass man sie auch am gleichen Tag wieder verkauft. Hier beim Broker Vergleich können Sie auch geeignete online Direktbanken dafür finden. Am besten geeignet ist wohl Consorsbank oder comdirect. Bei dieser Art des aktiven Tradings sind die Kosten der Kontoführung eher vernachlässigbar, da die Handelskosten hauptsächlich aus den Ordergebühren bestehen werden. Schauen Sie sich den Aktiendepot Vergleich sorgfältig an um herauszufinden, welcher Anbieter Bester Broker 2017 ist.

Was sind binäre Optionen?

Binäre Optionen sind Finanzprodukte, welche durch ihren sehr hohen Hebel sehr spekulativ sind, aber auch sehr hohe Chancen sowie Risken bieten. Bei der Geldanlage in dieses Vehikel spekuliert man auf die Kurs Entwicklung eines Basiswertes. Das Besondere daran ist, dass diese BOs komplett verfallen, falls der Wert nicht erreicht wird. Dieses Risikos muss man sich bewusst sein. Hier gibt es Anleitungen und Vergleiche der verschiedenen Anbieter.

Was ist der Unterschied zu normalen Aktienoptionen?

Normale Optionsscheine auf Aktien oder andere Wertpapiere bilden sich aus dem Zeitwert und dem Geldwert. Der Zeitwert ist quasi der spekulative Wert auf den Rest der Gültigkeit des Scheines bis zum Ablauftag. Am Ende der Laufzeit wird nur noch der Geldwert den Wert der Option ausmachen, dieser bildet sich aus der Differenz des Ausübungspreises der Aktienoption zum Preis des Basiswertes. Im Handel bei Finanzinstituten, welche Binären Optionen anbieten, gibt es dagegen nur zwei Möglichkeiten (binär=zwei), entweder wird ein vorher definierter Ausgang erreicht, oder nicht. Im ersteren Fall ist der Ertrag ebenfalls vorher festgelegt, der letztere Fall bedeutet den Totalverlust des Kaufpreises. Der unterliegende Wert hängt aber immer von dem Wertpapier oder Rohstoff ab. Dennoch sind hohe Verluste bei dieser Art des Handels nicht selten, und man sollte stets den Risikohinweis des Optionen Brokers berücksichtigen.

Was ist Social Trading?

Beim Social Trading legen erfahrene Trader ihre Transaktionen und Investments öffentlich dar, damit andere Anleger diese Handel nachvollziehen können. Dies kann entweder dazu dienen, dass Privatanleger von den Handelserfahrungen des Social Traders lernen können, oder dass sie diese Trades gleich nachmachen und so von der Expertise und Erfahrung des Traders profitieren. Auch beim Social Trading sollte man das Risiko nicht vergessen, denn man handelt natürlich wie sonst auch auf eigene Verwantwortung. Die besten Social Trading Broker bieten aber diverse Möglichkeiten das Risiko zu minimieren. In Zukunft werden wir bei unserem Broker Vergleich auch wert auf den sozialen Aspekt des Aktienhandels legen.

Was ist Forexhandel?

Beim Forexhandel werden sogenannte Währungspaare gehandelt, also zum Beispiel: USD/EUR. Dies wäre der Wechselkurs, den man beim Umtausch von USD in Euro bezahlen würde. Dieser verändert sich sekündlich und ist starken Schwankungen unterlegen. Der Handel an der Forex bedarf Erfahrung und Kenntnis des Marktes, Börseneinsteigern ist dieses Finanzinstument nicht zu empfehlen. Diverse Broker in unserem Vergleich bieten den Forexhandel an, sei es über Spreads wie "Plus 500" oder über den Direkthandel an der Forex. Erfahrenen Tradern bietet die Forex lukrative Möglichkeiten, aber dennoch besteht auch für sie ein hohes Risiko.

Brokerwahl : Ist online Aktien handeln besser als in einer Bankfiliale?

Definitiv, Onlinebroker und Direktbanken sind viel günstiger und ermöglichen eine nahezu unmittelbare Order Ausführung beim Aktienhandel. Daher finden Sie hier auch nur Onlinebroker in dem Depotrechner und der Tabelle. Extra Services wie Aktien Empfehlungen und Fonds sparen lassen sich auch mit einem Aktiendepot abwickeln.

Wie läuft die Aktiendepot Eröffnung bei einem Onlinebroker ab?

Auf den Webseiten der Online Direktbanken füllt man ein Anmeldeantrag aus, daraufhin erhält man einen Vertrag und die Postident Papiere zugeschickt. Den Vertrag unterschreibt man und das Postident Verfahren schliesst man bei der Post ab (einfach Personalausweis vorzeigen). Wenig später bekommt man dann von der Direktbank alle Unterlagen für das online banking und brokerage zugeschickt.
Wieviel Geld braucht man für den Aktienhandel / Aktien Fonds bei einem Discountbroker?
Eine deutsche Direktbank hat in der Regel keinen Mindestbetrag für Aktien Fonds, jedoch muss man sich selber ausrechnen, ob sich die Depotgebühren bei sehr kleinen Anlagesummen rechnen und einen Depotvergleich durchführen. Für den Aktienhandel sollte man schon über 1000 Euro bereit haben, denn sonst sind die Ordergebühren als Anteil in einer Transaktion einfach zu hoch. Dieser Aktiendepotvergleich soll bei der Auswahl helfen.
Wie riskant ist der Handel an der Börse?
Grundsätzlich muss man sich bewusst sein, dass man beim Traden und auch beim Investieren alles verlieren kann. Jede Firma kann man in Schwierigkeiten kommen und keine Kursentwicklung ist sicher. Besondere Vorsicht ist bei CFDs (contract for difference), Zertifikaten mit Hebeln, Spread Trading und Optionen geboten. Diese Finanzprodukte können recht schnell im Preis schwanken. Bei manchen dieser "Investments" kann man sogar mehr verlieren, als man eingesetzt hat, trotz guter Strategie. Man sollte sich vor dem Kauf jedes Wertes genau über die Möglichkeiten der Kursentwicklung informieren. CFDs zum Beispiel stellen eigentlich nur Wetten auf die Kursentwicklung eines Finanzwertes dar, sie unterscheiden sich eigentlich nicht viel von Wetten auf irgendwelche Sportereignisse. Als CFD Trader braucht man starke Nerven und das passende Konto mit günstigen Spreads wie sie "Plus 500" anbietet.
Sollte man lieber langfristig oder kurzfristig investieren?
Kurzfristige Investments kosten mehr Zeit als langfristige Investments. Ständig muss sich über die Kursentwicklung, Nachrichten und Börsenlage informiert werden. Es wird mehr Zeit zum handeln benötigt, da man oft kauft und verkauft. Bei langfristigen Investments dagegen kann man sich nach dem Aktienkauf zurücklehnen und das Geld für sich arbeiten lassen. Mann kann sich von den Dividenden schönen Gold Schmuck für die Frau (oder den Ehemann je nach Facon, keiner wird verurteilt) kaufen und das Leben geniessen. Das war natürlich nicht ganz ernst gemeint, denn auch bei langfristigen Investments muss man sich über die Börsen informieren um nicht beim nächsten grossen Crash voll dabei zu sein. Und wenn die nächste Finanzkrise ansteht, braucht man wohl auch nicht ganz soviele Kleider. Die meisten Broker sind für beide Straegien geeignet.
Wo findet man aktuelle Börsennachrichten?
Die Anbieter haben normalerweise eigenen Nachrichtenseiten, auf denen die aktuellen News aus der Welt der Wirtschaft recht schnell erscheinen. Manche Banken bieten auch extra News Dienste an, die gegen Gebühr die neuesten Nachrichten fast in sekundenschnelle auf den Trading Schirm liefern. Sowas braucht man bei manchen Werten für aktives Daytrading damit man sofort reagieren kann. Broker-vergleich.com wird die Webseite bald auch um eine Nachrichtensektion erweitern, auf der man aber eher Informationen für langfristige Investments und Sicherheitstipps finden wird.
Bester Broker 2017: Sind die Gebühren und Preise im Aktiendepot Vergleich immer aktuell?
Jede deutsche Direktbank informiert Broker-Vergleich.com in der Regel bei Gebührenänderungen, und diese werden dann so schnell wie möglich übernommen, dennoch sind alle Angaben beim Discountbroker Vergleich ohne Gewähr. Um eine entgültige Brokerwahl zu treffen, sollte man in jedem Falle die Konditionen auf der Webseite des Finanzinstitutes überprüfen. Diese sind auf der jeweiligen Seite der Finanzdienstleister vor der Depoteröffnung einsehbar. Sie sind meistens als "Konditionen", "Preise" oder Preisleistungsverzeichnis in pdf-Form gekennzeichnet. Vor der Kontoeröffnung bei einer Onlinebank sollte man diese Dokumente auf jeden Fall gut durchgelesen haben. Der beste Broker 2017 unseres Vergleichs wird sich durch hohe Transparenz auszeichnen, versteckte Gebühren sind inakzeptabel.

Andere interessante Vergleichseiten rund um Finanzen,Versicherungen und Aktien: depot-konto-vergleich.de - Eine Bewertungsseite für Depotkontos und andere Konten